ALEFANZ 2017

Posted on

DER ALEFANZORDEN 2017 GEHT AN HANS PETER JEHLE Seine alefänzigen Eigenschaften und Taten sind in der Verleihungsurkunde genannt: Kund und zu wissen sei hiermit allen Narren weit und breit, dass auf Vorschlag des hochlöblichen und weisen Kollegiums der Loschore das Präsidium des Langensteiner Fasnachtsmuseumsvereins beschlossen hat, den A l e f a n z o Mehr lesen …

Pilotprojekt „Museum 4.0“

Posted on

Berlin, 15. November 2016 Bund fördert Pilotprojekt „Museum 4.0“ Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat am vergangenen Freitag die Förderung des Projektes „Museum 4.0 – Digitale Strategien für das Museum der Zukunft“ beschlossen. An dem von der Stiftung Preußischer Kulturbesitz geleiteten Projekt sind als Partner auch das Deutsche Auswandererhaus Bremerhaven, das Deutsche Museum München, die Fastnachtsmuseen Mehr lesen …

Programm 2016

Posted on

Aspekte europäischer Fasnachtsforschung Programm zur Tagung des Langensteiner Kreises für Fasnachtsforschung am 26. November 2016   Referenten der vergangenen Tagung: Dr. Theo Fransen / Niederlande Thomas Warndorf / Deutschland Manfred Waltner / Österreich (Tirol)   Folgende Vorträge wurden zum Thema „Aspekte europäischer Fasnachtsforschung“ im Schloss Langenstein präsentiert: Dr. Theo Fransen Ist der Narr ein anderer Mehr lesen …

busreisen

Busreisen

Posted on

Reisegruppen und Busreisen zum Fasnachtsmuseum Schloss Langenstein ist ein attraktives Ausflugs- und Reiseziel, auch für Busreisen. Eingebettet in die hügelige Hegau-Vulkanlandschaft, unweit des Bodensees gelegen, bietet das Museum, das Schloss und die Umgebung unvergessliche Eindrücke. Ob Wandern in der wunderschönen Landschaft, kulinarische Versuchungen im Umland oder die Auseinandersetzung mit der Geschichte und den ureigenen Bräuchen Mehr lesen …

Impressum

Posted on

Impressum   Verantwortlich für den Inhalt ist: Postanschrift: Verein Fasnachtsmuseum Schloss Langenstein e.V. Postfach 12 35 78302 Radolfzell am Bodensee Ort: Fasnachtsmuseum Schloss Langenstein Schloss 1 78359 Orsingen-Nenzingen Vertreten durch: Michael Fuchs (Präsident) Telefon: +49 (0) 77 32 – 988 233 E-Mail: info [at] fasnachtsmuseum [.] de: Quellenangaben für die verwendeten Bilder und Grafiken: Carola Mehr lesen …

Der Maler Franz Xaver Winterhalter

Posted on

Schloss Langenstein und der Maler Franz Xaver Winterhalter Der zeitweilig in Deutschland vergessene Maler Franz Xaver Winterhalter portraitierte auch immer wieder auf Schloss Langenstein. Diese Fernsehdokumentation erzählt die faszinierende Geschichte des Schwarzwälder Bauernjungen Franz Xaver Winterhalter, der es schaffte, als Maler die Königshäuser Europas zu erobern. Vom Fürstenmaler wurde er bald zum Malerfürsten, allerdings bedeutete Mehr lesen …

Immaterielles Kulturerbe

Posted on

Fastnacht als immaterielles Kulturerbe In Bezug auf die Fasnacht bedeutet immaterielles Kulturerbe alles das, was nicht in Form von Artefakten gezeigt werden kann. Vielmehr handelt es sich dabei um die Lebendigen Ausdrucksformen eines Brauchs die unmittelbar auf menschlichem Wissen und Können begründet sind. Für die Brauchausübende Gemeinschaft ist dabei besonders die identitätsstiftende Komponente von Bedeutung. Mehr lesen …

Alefanz Orden

Posted on

Träger des „Alefanzordens“ der Langensteiner Cumpaney Der Alefanz Orden wird bereits seit 1976 alljährlich an eine Persönlichkeit verliehen, die zuvor durch Individualismus, Eigensinn und „gegen den Strom schwimmen“ aufgefallen ist. Er gilt als eine der wichtigsten närrischen Auszeichnungen.   1977: Walter Fröhlich, Singen/Htwl.   1978: Hans Stather, Konstanz   1979: Dr. Werner Dierks, Konstanz   1980: Mehr lesen …

Was ist ein Alefanz?

Posted on

Was ein Alefanz wirklich ist lässt sich nicht ganz einfach sagen. Bruno Epple, Walter Fröhlich und viele andere haben auf ihre Weise versucht diesem Begriff auf die Schliche zu kommen. Das Wort Eigensinn bringt es vielleicht auf den Punkt, aber lesen Sie selbst: Was ist ein Alefanz? in schönes Wort der alemannischen Sprache. Es bedeutet Mehr lesen …

Langensteiner Cumpaney

Posted on

Die Langensteiner Cumpaney Als Kumpaneien wurden im Mittelalter Festgesellschaften bezeichnet. Die »Langensteiner Cumpaney« bzw. das Fasnachtsmuseum Schloss Langenstein e.V. verleiht, mit einem Fuchsschwanz gezierte, Langensteiner Narrenkappen an Männer und Frauen, die sich um das Museum verdient machen. Außerdem stiftet das Museum seit 1976 den sogenannten „Alefanz-Orden”, mit dem alljährlich durch das Präsidium, auf Vorschlag der Mehr lesen …