Museumsverein

Posted onLeave a comment

Verein Fasnachtsmuseum Schloss Langenstein e.V.

 

Träger dieses Museums war zunächst die „Narrenvereinigung Hegau-Bodensee”, in der sich im Jahre 1959 zahlreiche Narrenzünfte im Hegau und am Bodensee zur gemeinsamen Pflege und Förderung fasnächtlicher Bräuche zusammengeschlossen hatten und die heute weit über 100 Mitglieds- und Gastzünfte zählt.

Auf Dauer konnte die Narrenvereinigung die Trägerschaft jedoch nicht durchführen, da sie andere Aufgaben und Ziele verfolgte. So kam es am 3. Juni 1970 in Stockach zur Gründung des Vereins „Fasnachtsmuseum Schloss Langenstein e. V.”, der seitdem für den Unterhalt und den Ausbau des Museums sorgt.

Der großen Besucherzahl und der ehrenamtlichen Arbeit der Museumsmitarbeiter und vor allem der Zünfte der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee ist es zu verdanken, dass das Museum bis heute, auch ohne öffentliche Zuschüsse, unterhalten werden konnte.

Allerdings stehen z. Zt. große Aufgaben an: Das Fasnachtsmuseum wird für zukünftige Generationen attraktiv gemacht. Durch die Neukonzeption entstehen in den kommenden Jahren immense Kosten und es bedarf der Unterstützung vieler dieses große Projekt erfolgreich zu bewältigen.

Präsidium und Vorstand

Präsident dieses gemeinnützigen Vereins war von 1970 – 1984 Professor Dr. med. habil. Friedrich Georg Schmieder, Gailingen. Von 1984 bis 2009 amtierte Dr. Franz Götz, Singen/Htwl., als Vereinspräsident und von 2009-2013 übernahm Hans-Peter Jehle aus Gottmadingen das Amt. Seit 2013 ist nun der Kulturwissenschaftler Michael Fuchs aus Radolfzell Präsident des Fasnachtsmuseums Schloss Langenstein.

Erster Vorsitzender war mehr als 30 Jahre lang Heinrich Rehm. Sein Nachfolger wurde im Jahr 2000 Peter Filz aus Nenzingen. Im Jahr 2013 übernahm Carola Schäpke aus Nenzingen dieses Amt.

In der Generalversammlung am 6. November 2009 wurde Dr. Franz Götz zum Ehrenpräsidenten des Vereins Fasnachtsmuseum Schloss Langenstein e.V. ernannt.

Mitglied werden >>

Schreibe einen Kommentar